Samstag 01. 04. 2017
Allgemein
Battlefield II
von =SZ=Sauger03

Battlefield II – Leak: Add-On in Arbeit, bringt Zweiten Weltkrieg & Atombombe




Wer gedacht hat, dass sich DICE die nächsten Jahre komplett auf Battlefield 1 konzentrieren wird, dürfte sich geirrt haben: Ein Leak direkt von der offiziellen Website enthüllt ein Addon, das im Zweiten Weltkrieg angesiedelt ist. Die wichtigsten Dingem, die man wissen muss: Der Release ist im September, vier Fraktionen und zwölf Schlachtfelder sollen Fans begeistern und die Entwickler versprechen nicht nur nochmal schönere Grafik, sondern auch noch mehr Zerstörung, besseres Teamplay, Schlachtschiffe und versenkbare Flugzeugträger, viele Inhalte zur Motivation und Atombomben, die die Map komplett verändern sollen. We can feel the hype…


Links und Quelle:battlefieldseries.de/2017/03/31/battlefield-ii-leak-add-on-in-arbeit-bringt-zweiten-weltkrieg-atombombe/
Addon: Battlefield II ist kein komplett neuer Serienteil, sondern ein Addon für Battlefield 1. Ob man standalone zuschlagen kannm, ist bisher unbekannt.
Zahlen: 64 Spieler, 12 Maps, vier Fraktionen, mehr als 40 Waffen, 23 und 50 neue Ränge Fahrzeuge sollen verfügbar sein.
Seeschlachten: An gleich zwei Stellen werden Seeschlachten genannt. Neben der Versenkung einer ganzen Flotte wird beschrieben, dass man einem Flugzeugträger beim Versinken zuschauen könne. Auch ein U-Boot wird als Fahrzeug genannt.
Vier Fraktionen: Offiziell sind vier Fraktionen bestätigt. Wer sich die beschriebenen Schauplätze anschaut, kann davon ausgehen, dass neben Deutschland auch die USA, Russland und Japan in die Kämpfe eingreifen dürfen.
Mehr Zerstörung: Es soll mehr Zerstörung und Details als jemals zuvor geben.



Atomkrieg: Es soll eine Möglichkeit geben, eine Atombombe abwerfen zu lassen. Dabei kommt anscheinend ein neues und missionsbasiertes System zum Einsatz. Spannend: Das Match soll nach der Atombombenexplosion nicht vorbei sein, sondern auf einer komplett verwüsteten Map fortgesetzt werden.
Missionen: Über Missionen soll das Teamplay verbessert werden. Die Entwickler nennen Fahrzeuge, Luftschläge und die Atombombe als Belohnungen für gutes Teamplay. Details zu den Aufgaben fehlen aber noch.
Tag- und Nachtwechsel: Es soll einen Tag- und Nachtwechsel geben.
Schlachtfelder: Neben Iwo Jima werden die Landung der Aillierten in der Normandie, die Erstürmung von Berlin und eine nicht näher beschriebene Map an der Ostfront genannt.
Preis und Termin: Der Relase ist am 8. September für PC, Xbox One und Playstation 4. Für die Erweiterung werden 35 Euro fällig „falls man Battlefield 1 besitzt.“ Was das für Spieler ohne Battlefield 1 bedeutet, kann man aktuell nur spekulieren.


Natürlich müssen wir zum Abschluss etwas warnen – ein Leak ist eben immer noch ein Leak. Da wir allerdings selber dank dem Tipp eines bekannten Youtubers auf der Website waren – der Link führt aktuell wieder ins Nichts… – und die Screenshots angefertigt haben, sind wir uns sehr sicher, dass es sich hierbei um keinen Fake handelt. Wir sind gespannt, wann genau DICE Battlefield II enthüllt und wann es erstes Gameplay zu sehen geben wird…

Links und Quelle:battlefieldseries.de/2017/03/31/battlefield-ii-leak-add-on-in-arbeit-bringt-zweiten-weltkrieg-atombombe/
0 Kommentare


Donnerstag 26. 01. 2017
Allgemein

Days Of War – Oldschool-Shooter jetzt im Early Access & Gameplay

Mit Days Of War ist heute der erste aus einer ganzen Reihe von recht bald kommenden Oldschool-Shootern im Early Access verfügbar. Die Zutaten: Zweiter Weltkrieg, schicke Optik, diverse Klassen, keine Fahrzeuge, keine regenerierenden Lebenspunkte und ein Gameplay, das an einen Mix aus Day of Defeat und Call of Duty 2 erinnert. Ebenfalls recht oldschool: Normale Klassen wie Rifleman, Medic und Assault können unbegrenzt oft gespielt werden, während die Slots pro Team für Rocketeers und Sniper limitiert sind. Insgesamt neun Klassen und 20 Waffen lassen aktuell recht wenig Wünsche offen – wer 25 Euro hinlegt, kann schon einmal Erfahrung sammeln und loslegen.




Auch schön: Modding-Support und dedizierte Server gehören auch zum Angebot und alle Erweiterungen werden kostenlos sein. Im Gameplay-Video kann man auch den tollen Sound hören und die schicke Optik bestaunen. Allerdings ist – passend zum Thema Early Access – leider nicht alles perfekt: Aktuell gibt es nur vier Maps, die Balance hakt noch ab und an und die Spawnmechaniken sollte Entwickler Driven Arts unbedingt auch nochmal anpassen und dazu den Kampf gegen Bugs und Performance-Probleme starten. Auf Steam sind die Nutzer-Reviews aktuell ausgeglichen – neben Lob für das Oldschool-Feeling, die Optik, den Sound und das Spielgefühl bekommen teilweise Maps, Modi und der dünne Content – hier natürlich speziell in Bezug auf die Schlachtfeldermenge – ihr Fett weg.





Übrigens: Die Entwickler werden bald vom 2. bis zum 5. Februar 100 Spieler auf einem Server testen. Sollte das funktionieren und die Performacne passen, dann ist geplant, die maximal Spielerzahl überall so hoch anzusetzen. Bis dahin haben wir aber noch das Gefühl, dass es noch die eine oder andere Baustelle gibt. Trotzdem: Der erste echte Oldschool-Shooter des Jahres ist da und kann gespielt werden…


Links und Quelle:battlefieldseries.de/2017/01/26/days-of-war-oldschool-shooter-jetzt-im-early-access-gameplay/
0 Kommentare


Samstag 31. 12. 2016
Allgemein
+++Guten Rutsch 2017+++
von =SZ=Sauger03

+++Ich wünsche allen Besuchern, einen guten Rutsch 2017+++



0 Kommentare




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »